Unser Team

Georg Kraft-Kinz

"Zukunft gestalten - heute handeln!"
Funktion: Obmann
Herkunft: Steiermark

 

„Als VertreterInnen der Wirtschaft sind wir überzeugt, dass wir nur mit konkreten und visionären Bildern von Morgen gezielt an den Veränderungen arbeiten können, die uns für die Zukunft wichtig sind. Wir müssen vorwärtsgewandt agieren und unsere Verantwortung heute wahrnehmen, denn wir sind verantwortlich für die Entwicklung unserer Gesellschaft, unseres Wirtschaftsstandortes – kurzum dafür, was wir der jungen Generation für die Zukunft mitgeben“, ist unser Obmann Georg-Kraft-Kinz überzeugt.

Er selbst ist in Graz geboren, wo er Rechtswissenschaften studierte. Seit 2003 ist er stv. Generaldirektor der Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien. Georg Kraft-Kinz ist verheiratet, hat einen Sohn und eine Tochter. Für die Zukunft wünscht er sich „ein Österreich, in dem alle Kinder und Jugendlichen die gleichen Chancen haben, unabhängig von ihrem sozialen Status, ihrer Herkunft oder der ihrer Eltern.“

 

Ali Rahimi

"Potenzial von zugewanderten Menschen anerkennen und fördern!"
Funktion: Stellvertretender Obmann
Herkunft: Teheran

 

Unser stv. Vereinsobmann Ali Rahimi wurde in Teheran geboren und kam als Kleinkind mit seiner Familie nach Österreich. Als er drei Jahre alt war, übersiedelte er mit seiner aus Persien stammenden Familie nach Wien, wo sein Vater diverse Teppichgeschäfte gründete. Nach seinem Studium der Betriebswirtschaft in Graz kehrte Ali Rahimi nach Wien zurück und übernahm den Betrieb seines Vaters.

Ali Rahimi sieht sich selbst als Österreicher, möchte aber keineswegs seine persischen Wurzeln verleugnen: „Ich kann mir das Schönste aus beiden Kulturen rausholen.“ Einen derartig positiven Zugang zur Integrationsdebatte wünscht er sich auch für Österreich: „Mehrsprachigkeit und interkulturelle Kompetenzen bergen großes Potenzial für unsere Gesellschaft und unsere Wirtschaft. Es liegt an uns, dieses anzuerkennen und zu fördern – und genau das tun wir mit unseren Projekten und Initiativen!“

 

Martin Himmelbauer

"Wenn Populisten und Angstmacher Gräben aufreißen zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft, braucht es mehr denn je Worte und Taten, die verbindend wirken und Brücken schlagen."

Funktion: Stellvertretender Obmann
Herkunft: Oberösterreich

 

Geboren am 25.2.1967 in Perg (OÖ), zunächst Polizist, dann 15 Jahre Journalist, unter anderem bei Kurier, Format und Profil. Hat dann vor 11 Jahren die Seiten gewechselt und leitet seither den Bereich Corporate Communications bei Casinos Austria und Österreichischen Lotterien, wo er neben der Kommunikation auch das Sponsoring verantwortet. Über diese Funktion ist er seit der Gründung des VWfI in dieser Sache aktiv.

 

Peter Wesely

"Wer informiert ist, ist gegen Vorurteile immunisiert."
Funktion: Geschäftsführer
Herkunft: Wien

 

Peter Wesely ist in Wien geboren und aufgewachsen. Seit 1.1. 2017 ist er Vollzeitgeschäftsführer. Er hat als Generalsekretär von Anfang an die Entwicklung von “Wirtschaft für Integration” mitgeprägt. 2016 hat er in Teilzeit  die Geschäftsführung übernommen. Parallel dazu war er Pressesprecher von Dr. Christian Konrad, dem Flüchtlingskoordinator der Bundesregierung.   Seit 2005 war er Pressesprecher der Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien. Prägend waren auch seine beruflichen Stationen als Pressesprecher der Caritas der Erzdiözese Wien sowie als Radio- und Fernsehjournalist im ORF. Als Regisseur, Moderator und Autor ist Peter Wesely ein richtiges Allroundtalent. Sein Motto ist „Wer informiert ist, ist gegen Vorurteile immunisiert“

 

Alina Brunner

"Wir müssen die Vielfalt leben. Integration gelingt dort wo es gegenseitige Wertschätzung, Offenheit und ein Miteinander gibt."
Funktion: Kassierin
Herkunft: Wien

 

Alina Brunner ist gebürtige Wienerin und arbeitet in der Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien, wo sie aktuell den Bereich Filialorganisation und Kooperationspartner leitet.

 

Robert Fischer

"Neue Erfahrungen bereichern!"

Funktion: Schriftführer
Herkunft: Wien/Györ

 

Der Stadtdirektor der Raiffeisen in Wien hat die Hälfte seiner Kindheit in Györ (Ungarn) verbracht. Gelungene Integration ist für ihn wie ein gutes Gespräch, ein Kompromiss aus Reden und Zuhören. Die Initiativen des Vereins bieten für ihn die Chance neues kennen zu lernen. „Diese neuen Erfahrungen bereichern mein Leben und sind eine Verpflichtung für mich auch vielen anderen Menschen diese Perspektiven anzubieten."

 

Anke van Beekhuis

"Mehr Open Mind für Unterschiede."

Funktion: Stellvertretende Schriftführerin
Herkunft: Salzburg

 

Anke van Beekhuis ist gebürtige Salzburgerin mit holländischen Wurzeln. Sie hat mehrjährige Management- und Beratungserfahrung im In- und Ausland und gründete 2005 das Unternehmensberatungsinstitut TheRedHouse. Darüber hinaus widmet sie sich insbesondere dem Thema Frauen in Führungspositionen und ist Autorin des Buches „Power sucht Frau – Übernehmen Sie Führung für Ihren Erfolg". „Es ist für mich ein Geschenk, Menschen mit unterschiedlichen Sichtweisen kennenzulernen. Für mich bedeutet es Wachstum, wenn ich mich auf die Seite des Gegenübers stelle, um so die Welt des anderen besser kennenzulernen – egal woher jemand kommt."

 

Sladjana Mirkovic

„Vielfalt in jeder Hinsicht erweitert das Blickfeld und erlaubt, über die Grenzen der individuellen Wahrnehmung hinauszusehen und Ungeahntes zu entdecken“.

Funktion: Office- & Kommunikationmanagerin
Herkunft: Wien/ Serbien

 

Sladjana Mirkovic ist in Wien geboren und aufgewachsen. Mehrsprachigkeit war für sie noch nie ein Fremdwort, spricht sie neben ihren zwei Muttersprachen – Serbisch und Deutsch – auch Englisch, Französisch und Spanisch. Bereits während der Schulzeit war sie in Antirassismus- und Gender-Mainstream-Gruppen aktiv und hat sich während ihres Translationsstudiums thematisch mit Themen rund um Zuwanderung, Integration und Gleichberechtigung auseinandergesetzt. Die berufliche Vergangenheit liest sich wie ein buntes Branchensammelsurium: unter anderem arbeitete sie in einem Immobilienbüro, einer Kochschule, als Rezeptionistin in Hotels und als Übersetzerin von Websites und Notariatsakten.

 

Adriana Davidovic

"Chancengleichheit in unserer Gesellschaft - unabhängig der Herkunft und Sprache - ist essentiell für die erfolgreiche Zukunft junger Menschen."

Funktion: Projektmanagerin
Herkunft: Bayern/ Serbien

 

Adriana Davidovic ist in Bayern geboren und aufgewachsen, Ihre Wurzeln liegen in Serbien. Sie ist 2011 nach Wien gekommen, um an der Hauptuniversität Wien Internationale Entwicklung zu studieren. Während des Studiums befasste sie sich intensiv mit dem Thema Integration, Migration und Menschenrechte. Auch nach dem Studium hat sich Adriana für entwicklungspolitische Themen eingesetzt. Darüber hinaus bringt sie einen Erfahrungsschatz an Veranstaltungsorganisation mit und hat mit Jugendlichen verschiedenster Nationalitäten bereits in vergangenen Projekten zusammengearbeitet.

 

Osman Cetin

"Sein Motto für ein respektvolles Zusammenleben lautet: Empathie."

Funktion: Digital Content Manager
Herkunft: Ankara

 

Osman Çetin ist in Ankara geboren und hat bis zu seinem elften Lebensjahr dort gelebt. Seine Muttersprache ist Türkisch. Er hat seine Ausbildung zum Wirtschaftsingenieur an der HTBLVA Spengergasse in Wien abgeschlossen. Er zählt zu den GewinnerInnen des von uns organisierten mehrsprachigen Redewettbewerbs „SAG’S MULTI!“. Er interessierte sich schon immer für das Thema Integration und den interkulturellen Dialog. Sein Verständnis von einem gemeinsamen Miteinander spiegelt sich in seinem Umfeld durch die Vielfalt an Religionen und Nationalitäten wider. Sein Motto für ein respektvolles Zusammenleben lautet: Empathie. „Wenn jede/r von uns sich in die Lage von anderen Personen versetzen und auch mitfühlen kann, wäre die Welt viel toleranter und somit auch schöner.“ Im Verein möchte er sein Rezept für eine gelungene Integration weitergeben.

 
X