MiA Mentoring

MiA Mentoring. Starke Frauen - Starke Zukunft. 

Das MiA Mentoringprogramm ist ein Programm für junge Frauen mit Migrationsgeschichte im Alter zwischen 20 und 25 Jahren.  Über ein Jahr hinweg werden die jungen Frauen von einer Patin aus dem etablierten MiA-Netzwerk begleitet und bei ihrer Berufs- und Ausbildungsrealisierung unterstützt.

Viele junge Frauen mit Migrationshintergrund sehen sich in der heutigen Zeit mit Chancenungleichheit am Arbeitsmarkt sowie mit sozial und kulturell bedingten Ungleichverhältnissen im sozioökonomischen als auch im privaten Kontext konfrontiert.

Oft fehlt es den jungen Frauen an Ansprechpersonen in ihrem Umfeld und dadurch an mangelnder Unterstützung, um ihre beruflichen Wünsche sowie eventuelle zielführende (Weiter-)bildungswege zu formulieren bzw. zu realisieren.

Die Mentorinnen stehen den jungen Frauen unterstützend zur Seite und verhelfen den Mentees durch ihre Expertise zur Annäherung an den Berufswunsch.

Durch ihren beruflichen Erfahrungsschatz arbeiten die Mentorinnen zusammen mit den jungen Frauen an ihren Berufswünschen und bieten durch ihren eigenen persönlichen Werdegang nützliche Tipps. Als AbsolventInnen des Programms werden sie Teil des Alumni-Netzwerks und bleiben dadurch auch nach Abschluss des Projektes in Kontakt zu anderen Teilnehmerinnen.

Ziele von MiA Mentoring:

·         Schrittweise Unterstützung und Förderung der jungen Frauen ihrer beruflichen Entwicklungschancen

·         Vermittlung eines wertvollen Netzwerks durch die Mentorinnen

·         Unterstützen beim Erkennen, Nutzen und Fördern beruflicher und persönlicher Potentiale der jungen Frauen

·         Praxisnahe Einblicke in berufliche Branchen ermöglichen 

·         Austausch und Vernetzung der jungen Frauen untereinander

Zum MiA- Netzwerk:

Durch bisherige Initiativen ist ein starkes Netzwerk von Frauen mit unterschiedlicher Herkunft entstanden. Von 2008 bis 2014 wurden über 100 Frauen durch den MiA Award ausgezeichnet. Diese Frauen sind großartige Role-Models mit außerösterreichischen Wurzeln, die ihren Weg selbstbestimmt und erfolgreich gegangen sind.

Die beruflich etablierten Frauen aus verschiedensten Bereichen der Zivilgesellschaft möchten in dem Mentoringprojekt ihre Erfahrungen und ihr Wissen mit den Mentees teilen. Mentorinnen, die sich in dem Mentoringprogramm engagieren sind beispielsweise:

Bakk.a. Umuya Mohamad Al Jelede (geb. im Sudan, Gewinnerin 2014/Kategorie Humanitäres & Gesellschaftliches Engagement)

DI Shams Asadi (geb. im Iran, Gewinnerin 2008/Kategorie Wissenschaft; heute Leiterin des Menschenrechtsbüros der Stadt Wien)

DI Gabrielle Costigan (geb. in Australien, Gewinnerin 2008/Kategorie Wirtschaft)

Diana Medanova, Bsc. (WU) (geb. in Bulgarien, Gewinnerin 2013/Kategorie Wirtschaft)

vorläufiges Programm:

4 Halbtags- Workshops mit anschließenden Kamingesprächen mit Top- ManagerInnen

„Open Office“: Austausch und Kennenlernen

Best - Messe für Beruf, Studium und Weiterbildung

Bildungsberatung

Das regelmäßig aktualisierte Programm zum MiA- Mentoringprojekt findest du hier.

Achtung: Programmpunkte und Daten mit Vorbehalt!

Bewerbungsfrist für den Durchgang 2017/18 ist vorbei! Bewirb dich bitte nächstes Jahr für das Programm.

Kontakt:

Adriana Davidovic - Verein Wirtschaft für Integration

Brunnengasse 72/10

1160 Wien

Kontakt: a.davidovic@vwfi.at

Telefon: Tel: 01/94 44 846

 

 
X